Wer Henne sagt, muss auch Hahn sagen!

Varianten & Verfahren

Ohne Kükentöten ist nicht gleich Aufzucht des männlichen Küken

 Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, um das Kükentöten zu stoppen. Zum einen kann das Geschlecht noch im Ei festgestellt werden. Handelt es sich um ein männliches Ei, wird die Brut unterbrochen. Für dieses Verfahren wäre eine Geschlechtsbestimmung bis zum siebten Bruttag erforderlich, bis zu dem noch kein Schmerzempfinden ausgebildet sein soll. Zurzeit erfüllt aber noch kein System diese Anforderung – die Geschlechtsbestimmung im Ei ist demnach für das männliche Küken noch keine wirkliche Alternative.
 
Wir führen stattdessen die zweite Möglichkeit ein, bei der auch die männlichen Küken aufgezogen werden. Durch den Kauf unserer Eier mit Bruderhahn-Aufzucht unterstützen Sie die Aufzucht der männlichen Tiere. Mit nur wenigen Cent mehr pro Freilandei wird unteranderem das Futter für die Bruderhähne finanziert, die später der menschlichen Ernährung dienen. Aktuell ist es leider nur möglich über die Eier die Aufzucht der männlichen Küken zu finanzieren und somit einen Vernünftigen Weg für den Bruderhahn auf die Beine zu stellen. Wir hoffen dass der Bruderhahn auf Dauer zusätzliche Küken in anderen Bereichen  ersetzen kann.

Das bedeutet

 Wählen Sie beim nächsten Einkauf unsere leckeren Freilandeier mit Bruderhahn-Aufzucht und setzen Sie mit uns ein Zeichen gegen das Töten männlicher Küken.